Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Bildleiste der Schule

Eltern

Elternbriefe und Erlasse des Ministeriums zu den neusten Entwicklungen

Elternbriefe und Erlasse werden hier stets aktuell freigegeben und zum Download angeboten.

Zentrale Prüfungen der 10.Klasse beginnen am 12.05.2020. Sollte sich etwas daran ändern hier weitere Informationen.

2020-03-25 - Rundverfügung: Absage aller Klassenfahrten in diesem Schuljahr (PDF, 76 kB)

2020-03-27 Elternbrief Schulministerium NRW (PDF, 311 kB)

2020-03-28 Elternbrief - schulisches Lernen - Oberbergischer Kreis (PDF, 960 kB)

AKTUELLE INFORMATIONEN ZU DEN SCHULSCHLIESSUNGEN (NRW allgemein)

Allgemeine aktuelle Informationen des Landes NRW: https://www.land.nrw/de/corona-test

1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht.

Für Schülerinnen und Schüler in der dualen Ausbildung sowie in Praktika beschränkt sich die Maßnahme auf den Ausfall des Unterrichts.

Die Schulen haben Kommunikationsmöglichkeiten mit den Eltern in den kommenden Wochen in geeigneter Weise sicherzustellen.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung.

Für Lehrerinnen und Lehrer gilt, dass am Montag (16.03.) und Dienstag (17.03.) eine Anwesenheit in der Schule erforderlich ist, um im Kollegium die notwendigen Absprachen zu treffen. Einzelheiten regelt die Schulleitung auf der Grundlage ihres Weisungsrechts (§ 59 Abs. 1 Satz 2 SchulG). Zu einer darüber hinaus gehend erforderlichen Anwesenheit vgl. Ziff. 4.

2. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

.

.

.

.

.

.

An dieser Stelle stehen Informationen aus der Elternschaft und für alle Eltern!

In der linken Spalte gelangen Sie zu Informationen über das Jugendzentrum Drabenderhöhe und die Elternbücherei. Außerdem gibt es dort einen Link zum Infopool mit zahlreichen (Internet-)Adressen für Hilfen und Angebote in Oberberg und Umgebung.

Anmeldeformular Kinderbetreuung

Anmeldeformular vom Verein zur Förderung und Betreuung Behinderter Kinder hier (PDF, 322 kB)

Cafe der Begegnung in Ründeróth

Menschen mit oder ohne Behinderung treffen sich einmal im Monat zur gemeinsamen Freizeitgestaltung und zum Erfahrungsaustasch in Engelskirchen.

Jeden 2.Sonntag im Monat

im Jugendzentrum der AWO

in Engelskirchen -Ründeroth,

Kamperstr. 1514-17 Uhr

download Flyer hier (PDF, 316 kB)

zweite Seite hier (PDF, 332 kB)

Steuermerkblatt für Familien mit einem Kind mit Behinderung - herausgegeben vom Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. Hiermit läßt sich viel Geld bei der Steuer sparen. download hier (PDF, 152 kB)

Öffnugszeiten und Kontaktadresse des Vereins Nobieen als Download hier. (PDF, 403 kB)

Im Jahr 2017 werden die Leistungen für die Pflege von Menschen mit Behinderung neu geregelt! Dies betrifft:

- Verhinderungspflege §39 SGB XI

- Kurzzeitpflege §41 SGB XI

- Niederschwellige Betreuungsleistungen §45 SGB XI

Der Verein NoBieneen und HBW Wiehl haben die Neuerungen in einem Infoblatt zusammengetragen - Hier (PDF, 566 kB) erfahren Sie wie Sie die Hilfen zukünftig beantragen können.

aktuelle Gerichtsentscheidungen zu Aufwendungen von Eltern mit pflegebedürftigen Kindern

Gerichtsentscheid dazu, was als "außergewöhnliche Belastung" von Eltern mit pflegebedürftigen Kindern in der Einkommenssteuer geltend gemacht werden kann. PDF hier (PDF, 292 kB)

Gerichtsentscheid zu Kosten bei der Unterbringung eines Therapiehundes und ob es als haushaltsnahe Dienstleistung gelten darf. PDF hier (PDF, 638 kB)